• Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV

Schwyzer Turnen 1/2018

Die neueste Ausgabe "Schwyzer Turnen" kannst du hier als PDF herunterladen.

Finde das Protokoll zur DV 2017, aktuelle Berichte und Resultate, Kränzli-Impressionen und weitere News aus dem Verband ...

2. KSTV Indicaturnier

Lachen und Siebnen konnten siegen

Auch die zweite Austragung der KSTV-Indiaca-Meisterschaft entpuppte sich als amüsantes Wettkampfturnier.

Der Turnverein Siebnen führte in Zusammenarbeit mit dem Ressort Spiele des Kantonal-Schwyzer Turnverbands (KSTV) in der Mittelpunktschule Buttikon die 2. Kantonale Turnermeisterschaft in der Spielsportart Indiaca durch.

«Dabei konnten wir wie bereits bei der ersten Austragung einen amüsanten Abend mit teils umkämpften Duellen, aber auch mit klaren Siegern mitverfolgen», resümierte der KSTV-Spielchef Roman Nussbaumer. Bei den Damen habe mit Lachen die richtige Mannschaft gewonnen, denn die Märchlerinnen seien über den ganzen Abend hinweg die kompakteste Mannschaft gewesen. Lachen gewann das Finalspiel gegen Wägital äusserst klar. Den dritten Platz belegten die Zuger Gäste der Sport Union Ägeri.

Siebnen dominierte das Spielgeschehen

«Bei den Herren verlief der ganze Indiaca-Spielabend ein bisschen eintönig», musste der KSTV-Spielchef anerkennen. Der Organisator aus Siebnen habe das Spielgeschehen nach Belieben dominiert und sich die ersten drei Podestplätze gesichert.

«Die Siebner waren während der vier Stunden auf der ganzen Linie nicht zu stoppen», so Roman Nussbaumer. Gersau nahm die Herausforderung in diesem Jahr als einziges Team aus dem inneren Kantonsteil an. Dabei schaute für die Spieler aus der altfryen Republik nicht allzu viel Zählbares heraus.

Der Sport Union Ägeri, Gast aus dem Kanton Zug, habe es am Indiaca-Turnier gut gefallen, «jedenfalls würden sie sich über eine erneute Einladung im nächsten Jahr freuen, wie sie mir erklärten», ergänzte Roman Nussbaumer. (busch)

2. KSTV-Indiaca-Meisterschaft in Buttikon - Rangliste

Damen: 1. Lachen. 2. Wägital. 3. Ägeri. 4. Siebnen. 5. Wägital 1. 6. Siebnen 1. 7. Siebnen 2. 8. Wangen. 9. Wangen 1. 10. Wangen 2.

Herren: 1. Siebnen. 2. Siebnen 1. 3. Siebnen 2. 4. Wägital. 5. Lachen. 6. Gersau.

Schwyzer Sportler des Jahres

Der KSTV ist stolz auf seine Mitglieder. Besonders freuen wir uns für die Turner und Turnerinnen, wenn sie an Sportler-Wahlen eine Auszeichnung holen können. Daher möchten wir es nicht unterlassen, und gratulieren Lukas Jost herzlich zur Wahl des Schwyzer Sportler des Jahres. Ebenfalls druft sich das Team vom TV Buttikon-Schübelbach über den tollen zweiten Platz freuen.

Viel  Trainingsfleiss und überragende Leistungen während der Saison führen zu diesem Titel. Bei den Herren sorgte Lukas Jost mit seinem siebten Schweizer Meistertitel in Serie (!) für klare Verhältnisse an der Wahl. Daher darf er am 21. April an der Sportlergala in Küssnacht den Preis nach 2014 bereits zum zweiten Mal entgegennehmen.

Der TV Buttikon-Schübelbach (Schweizer Meister im Team-Weitsprung) durft sich hinter dem EHC Seewen über den zweiten Rang freuen. Auch Ihnen gelang eine super Saison mit vielen Höhepunkten. 

 

Weitere Infos findest Du hier im Zeitungsbericht.

 

*

Grundkurs, Leiter 1 im Elki-, Vaki- und Muki-Turnen

Informationen: http://egli.io/gk

Grundkurs, Leiter 1 im Elki-, Vaki- und Muki-Turnen

 

Schwyzer Crossmeisterschaften 2018

Schwyzer Crossmeisterschaften vom 4. Februar 2018 in Steinen SZ

Ausschreibung

Anmeldeformular

KSTV Delegiertenversammlung

Die Delegiertenversammlung 2017 ist bereits wieder Vergangenheit.

Konntest Du nicht dabei sein? Hier gehts zum Zeitungsbericht.

 

Vorstand 2018

Kniend von Links: Sandra Hürlimann, Jeannette Rüegg, Nicole Schönbächler, Regina Ochsner

Stehend von Links: Jörg Tschöggi Mettler, Michi Kistler, Marco Bollmann, Gian-Marco Fedrizzi

STV-Testtage Kunstturnen Frauen

Die STV-Testtage Kunstturnen Frauen werden in der Regel im Herbst als zweitägiger Hallenanlass gemäss dem gültigen Testprogramm und den Weisungen des Ressorts Kutu durchgeführt.

  • Die Ausschreibung erfolgt durch das Ressort Kutu über das Sekretariat Spitzensport des STV.
  • Die Testtage sind ein Qualifikationsanlass in die verschiedenen Kader des STV.

Die STV-Testtage Kunstturnen Frauen 2017 finden wie folgt statt: 25./26. November in Wil/SG.

Wettkampfmodus

  • Die Durchführung erfolgt gemäss dem gültigen Testprogramm.
  • Für die Durchführung der Wettkämpfe, die technischen Belange, die Wettkampfleitung und Bewertung ist das Ressort Kutu des STV zuständig.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen werden durch das Ressort Kutu bestimmt. Als Grundlage dient das gültige Testprogramm.

Allgemeine Info und Ausschreibung
Endergebnisse und Ranglisten

 

 

Aerobic: Doppelsieg für Küssnacht a. Rigi

Die 15. Schweizer Meisterschaften Aerobic fanden 2017 erstmals in der Westschweiz statt. Emotionen und Spannung waren am 25./26. November 2016 in Villars-sur-Ollon allgegenwärtig. Die Jugend- und die Aktivriege des DTV Küssnacht am Rigi, bestach mit perfekt umgesetzten Programmen und toll getrunten Übungen. Sie konnten sich souverän in ihrer Kategorie zuoberst aufs Podest turnen.

Herzliche Gratulation !

 

Fotos: Loïc Privet STV / Meisterlich: Der DTV Küssnacht am Rigi sorgte für eine Überraschung.

 

Hier gehts zur Rangliste.

Hier gehts zum Zeitungsbericht.

 

KSTV Volleyballturnier 2017

Hier findest du die Rangliste des 14. KSTV Volleyballturniers vom 24. November 2017 in Einsiedeln.

Und hier findest du den Bericht vom Bote der Urschweiz.

 

 

Schwyzer Turnen 6/2017

Die neueste Ausgabe "Schwyzer Turnen" kannst du hier als PDF herunterladen.

Finde alle Jahresberichte, Informationen zur DV und weitere News aus dem Verband ...

KSTV Korbballmeisterschaft 2017

Hier findest du die Rangliste der 26. KSTV Korbballmeisterschaft vom 27. Oktober 2017 in Küssnacht.

Die Fotos der Siegermannschaften der Jugendkategorien findest du hier.

Herbstkurs Kinderturnen 5-7 Jahre

Es stand uns wieder ein interessanter Tag bevor, vollgepackt mit vielen Ideen vom Zentralkurs. In der ersten Lektion sammelten alle Teilnehmerinnen in Gruppen die besten Spiele zusammen. In der ganzen Gruppe wurden dann die Spiele eifrig ausgetauscht und besprochen– leider hatten wir bei so vielen Ideen viel zu wenig Zeit um die Spiele noch praktisch zu üben. Aber – jede Teilnehmerin hat jetzt wieder einen grossen Rucksack mit neuen, altbekannten und wieder aufgefrischten Spielen zur Hand.

Dann wurde uns in einem Workshop die Handgeräte der rhythmischen Gymnastik wieder näher gebracht und uns ans Herz gelegt, auch diese Handgeräte mit den Kindern in der Halle auszuprobieren und die Kinder in die Welt der rhythmischen Gymnastik eintauchen zu lassen.
Manuela Wingeier brachte uns eine Erlebnislektion mit, in welcher jede Teilnehmerin einmal Chef sein durfte und ihre Gruppe durch den Geräteparcour führen durfte. Eine gelungene Lektion, die von den Leiterinnen gerne in der eigenen Halle umgesetzt wird. Herzlichen Dank Manuel für deinen wertvollen Einsatz!

In der Mittagspause wurden wir von Monika Spichiger und Brigitte Schatzmann kulinarisch verwöhnt. Vielen Dank an die Beiden und ihre Helfer.

In der ersten Lektion am Nachmittag durften wir mal eine etwas andere Lektion erleben. Eine ganze Stunde nur mit Schachteln turnen, wo wir uns nicht nur bewegten, sondern auch die Kreativität und das räumliche Denken gefördert wurde.
In der letzten Lektion kamen dann endlich die mitgebrachten PET-Flaschen zum Einsatz. Sarah Stierli lernte uns in nur einer Lektion den PET-Flaschen-Tanz, welcher den Teilnehmerinnen grossen Spass machte und alle mit vollem Einsatz die PET-Flaschen kreisen liessen. Vielen Dank Sarah für diese witzige Idee.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an alle Leiterinnen, die sich an diesem Samstag in Unterägeri eingefunden haben. Es macht mir immer mega Spass mit euch zusammen diesen Tag zu erleben und unsere Erfahrungen auszutauschen zu lassen.
Jetzt wünsche ich euch viel Freude beim Umsetzen der Lektionen, viele lachende Kindergesichter in der Turnhalle – und ich freue mich auf nächstes Jahr!

Petra Sonder
Unterägeri, 05.10.2017

Eidgenössische National Turntage Eschenbach 2017

Podestplatz für Lukas Heinzer und zehn Auszeichnungen für den STV Arth-Goldau

Am vergangenen Wochenende 9./10 September wurden die Eidgenössischen National Turntage durchgeführt. Vom STV Arth-Goldau starteten acht Sportler am Samstag in den grösseren Kategorien und elf jüngere Athleten am Sonntag. Wie üblich wurde jeweils am Morgen um gute Vornoten gekämpft. In den Disziplinen Steinheben – und Stossen, Weitsprung, Hochweitsprung und Sprintlauf versuchten alle möglichst die Maximalnote 10.00 zu erreichen. Die Betreuung der beiden Trainer Adi Gisler und Martin Annen, sowie den anfeuernden Eltern war besonders wichtig, weil die Witterung nicht besonders angenehm war. Auch der Regen forderte den Sportler viel ab während den Wettkämpfen. An beiden Tagen fanden am Nachmittag die Zweikämpfe im Sägemehl statt, mit Ringen und schwingen bei den grösseren. Florian Lustenberger und Livio Fischlin klassierten sich mit starken Leistungen hervorragend in den Rängen 4 und 5. Ebenfalls Remo Heinzer und Michael Bürgi konnten sich von den Ehrendamen den Zweig überreichen lassen! Leider musste Reto Andermatt den Wettkampf aus gesundheitlichen Gründen beenden, ihm gute Besserung!

Ebenfalls am Sonntag erkämpften sich die Jüngere Gruppe sechs Zweige. In der Kategorie J 1 erreichte Benno Heinzer den starken 5. Rang! In den Jahrgängen 04/05 erzielten Tim Annen und Ronnie Blättler beide die Punktzahl 48.3, sie erreichten die Ränge 6 und 10. Am besten verlief der Sonntag für den 13-jährigen Goldauer Lukas Heinzer! Er durfte sich auf dem Podest im 3. Rang wohlverdient feiern lassen und eine schöne Stabelle mit nach Hause nehmen. Allen 19 Wettkämpfer vom
STV Arth-Goldau herzlichen Glückwunsch zu Ihren Leistungen und Ihren Auszeichnungen.

Rangliste:

Kat. A
1. Imhof Andi, TV Bürglen, 95.3 

Kat. L3 – Jg. 88-99
1. Vollenweider Jeremy, TV Marthalen, 96.6 

Kat. L2 – Jg. 00/01
1. Wüest David, TV Grosswangen, 77.2
25. Zbären Silvan, STV Arth-Goldau, 66.4 

Kat. L1 – Jg. 02/03
1. Wandeler Roman, TV Buttisholz, 69.7
4. Lustenberger Florian, STV Arth-Goldau, 67.8
5. Fischlin Livio, STV Arth-Goldau, 67.6
23. Bürgi Michael STV Arth-Goldau, 64.3
24. Heinzer Remo, STV Arth-Goldau, 63.8
26. Grab Florian, STV Arth-Goldau, 63.5
36. Schuler Andreas, STV Arth-Goldau, 60.7
49. Andermatt Reto, STV Arth-Goldau, 48.9, Unfall

Kat. J2 – Jg. 04/05
1. Züger Benjamin, STV Tuggen, 49.8
3. Heinzer Lukas, STV Arth-Goldau,49.5
6. Annen Tim, STV Arth-Goldau, 48.3
10. Blättler Ronnie, STV Arth-Goldau, 48.3
58. Fischlin Franco, STV Arth-Goldau, 44.5
77. Odermatt David, STV Arth-Goldau, 38.

Kat. J1 – Jg. 06/07
1. Grob Andrin, Jugi Altnau, 49.8
5. Heinzer Benno, STV Arth-Goldau, 48.2
26. Grab Stephan, STV Arth-Goldau,46.6
31. Lustenberger Andrin, STV Art-Goldau, 46.4
49. Schuler Mike, STV Arth-Goldau, 45.1
57. Schuler Armin, STV Arth-Goldau, 44.3
66. Zahner Astrid, STV Arth-Goldau, 43.2

Kat. Piccolo – Jg. 08-10
1. Schärz Adrian, Aeschi / BE, 50.00

 

2017 Eidg National Turntage Eschenbach Gruppe Samstag

Bildlegende Gruppe Samstag; die stolzen Gaben – und Zweiggewinner, jeweils von links nach rechts:
Hinten; Livio Fischlin, Florian Lustenberger, Florian Grab, Andreas Schuler
Vorne; Remo Heinzer, Silvan Zbären, Michi Bürgi,

 

2017 Eidg National Turntage Eschenbach Gruppe Sonntag

Bildlegende Gruppe Sonntag; die stolzen Gaben – und Zweiggewinner, jeweils von links nach rechts:
Hinten; Mike Schuler, Armin Schuler, Ronnie Blättler, Benno Heinzer, Franco Fischlin, Astrid Zahner, Tim Annen,
Vorne; Stephan Grab, Andrin Lustenberger, Lukas Heinzer, David Odermatt

Kant. Spiel- & Plauschtag 2017, Vorderthal

Am Sonntag 3. September trafen sich ca. 250 Kinder auf dem Areal der Aubrighalle in Vorderthal zum kantonalen Spiel- und Plauschtag Jugend. Im Laufe des ganzen Tages hatten die Kinder als Teams 12 verschiedene Spiele wie beispielsweise "Wägitaler See-Ueberquerung", "Der schiefe Turm vom Wägital" oder "Lumpensammler" zu absolvieren. 6 Spiele standen vormittags auf dem Programm und 6 Spiele am Nachmittag. Bei der gemeinsamen Mittagspause wurde die Festwirtschaft gestürmt, doch die Männer & Frauen des Küchen sowie Buffetteams waren auf den Ansturm gut vorbereitet und so konnten alle hungrigen Mäuler problemlos und schnell gestopft werden.


Sogar früher als geplant konnte die Rangverkündigung stattfinden. Und so gaben die beiden Vertreter vom Kantonal Schwyzer Turnverband bereits um 16.15 Uhr die Siegermannschaften bekannt.
An dieser Stelle herzlichen Dank dem OK unter der Leitung von Fabian Gantenbein sowie allen Helfern und Hilfskampfrichtern sowie den KSTV Vertretern Michi Kistler und Urban Spiess.


Der STV Wägital kann auf einen erfolgreichen Tag zurückschauen. Die Kinder hatten sichtlich Spass, und konnten die Spiele ohne Leistungsdruck mit Ihren Turnfreunden geniessen. Auch die Zuschauer konnten einen zum Glück sonnigen Tag im schönen Wägital verbringen.


Danke an alle Helfer und Organisatoren.

 

Rangliste Kant. Spiel- und Plauschtag (PDF, 504 KB)

 

Céline Sidler - Kopf der Woche

Die Immenseerin wurde am Sonntag Schweizer Meisterin im Kunstturnen am Schwebebalken. 
 

Grosser Erfolg an SM-Kunstturnen

An den Schweizermeisterschaften im Kunstturnen vom 2./3. September in Morges gewann Céline Sidler (DTV Küssnacht) völlig überraschend Gold!

Die 17jährige Céline Sidler gewann am Samstag den Mehrkampf in der Kategorie Amateure mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0.05 Punkten. Mit sehr guten Leistungen im Sprung und an ihrem Paradegeräte Balken qualifizierte sie sich an diesen zwei Geräten sogar für die Gerätefinals (Elite und Amateure zusammen).  Im Sprung platzierte sie sich auf dem 4. Rang. Die ganz grosse Ueberraschung und Sensation folgte dann am Balken. Céline gelang eine fehlerfreie Uebung – und keine der weiteren drei Turnerinnen konnte sie übertrumpfen. Dies bedeutete Sieg und CH-Meistertitel. Und dies als einzige Amateurin im Feld der Elite-Kaderturnerinnen!

Bei den Herren stand Marco Pfyl (STV Pfäffikon-Freienbach) im Einsatz. Obwohl dem Nationalkaderathleten im Mehrkampf nicht alles gelang, resultierte ein guter 6. Rang. Er qualifizierte sich ebenfalls für einen Gerätefinal. Am Königsgerät Reck durfte er am Sonntag mit dem 3. Rang ebenfalls eine Medaille entgegennehmen.

Ranglisten Schweizer Meisterschaften, Kutu M+F, Gerätefinals, Morges

2017 sm celine sidler