• Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV

Unteriberg: Frieda Geiger ist die beste Jasserin im KSTV

Mit sieben Punkten Vorsprung liess sich die Einsiedlerin Frieda Geiger als beste Jasserin des Kantonal Schwyzer Turnverbandes (KSTV) feiern. Mit gerade Mal zwei Punkten Vorsprung liess sich der STV Seewen in der Mannschaftswertung als Sieger ausrufen.

(bu) Der Jasspapst des KSTV, Guido Schnellmann, hat auch dieses Jahr zur jährlichen Jassmeisterschaft der Schwyzer Turner eingeladen. Nicht weniger als 140 Turnerinnen und Turner sind diesem Aufruf gefolgt und haben am Freitag, 2. März 2018 in Unteriberg wie gewohnt in vier Durchgängen mit je 12 Spielen den Meister erkoren. Die Mitglieder des Damenturnvereins Unteriberg sorgten dabei in der 14. Austragung dieses Anlasses zum fünften Mal für den äusseren Rahmen dieses Anlasses und das auch in diesem Jahr mit Bravour.

Die bunt gemischte Schar hat den Wettkampf pünktlich im Mehrzweckgebäude Baumeli gestartet. Wie dies in allen vorangegangenen Austragungen der Fall war, haben sich verschiedene Generationen an dieser spannenden Ausmarchung beteiligt. Besonders auffallend war die Teilnahme vieler, ganz junger Turnerinnen und Turner. 

Nach der Halbzeit des Wettkampfes konnte im Rechnungsbüro festgestellt werden, dass Karin Camenzind aus Gersau auf dem besten Weg war einen weiteren Podestplatz zu erringen. Mit 1377 Punkten führte sie die Rangliste knapp an. Gefolgt wurde sie vom Seewener Turner Pascal Betschart mit 1371 Punkten und ebenfalls auf Podestkurs war zu diesem Zeitpunkt mit 1333 Punkten David Mächler aus Galgenen. Und so nahmen die Teilnehmer die beiden Schieber-Runden in Angriff. Dabei wurde das Zwischenklassement noch einmal zünftig aufgemischt. Mit höchst bemerkenswerten 1'101 Punkten trat Frieda Geiger den Beweis an, dass entgegen der allgemeinen Meinung die Schieberdurchgänge das Klassement durchaus verändern können. Lag Frieda Geiger bei Halbzeit noch mit 180 Punkten hinter der führenden Gesauern Karin Camenzind, so konnte sie das Blatt zu ihren Gunsten wenden. Die Einsiedlerin liess sich schlussendlich mit 2'298 Punkten als diesjährige Jassmeisterin des KSTV feiern. Dicht auf den Fersen folgten ihr dann Pascal Betschart aus Seewen und Markus Dobler aus Reichenburg. Auch in der Mannschaftswertung konnte sich der STV Seewen den Titel hauchdünn vor dem STV Tuggen sichern. Das Podest komplettiert der STV Reichenburg. Nach dem gelungenen, unterhaltsamen Jassabend verrsichert der verantwortliche Organisator eine Neuauflage im Jahre 2019.

Download Rangliste

v. l. n. r. Markus Dobler; Frieda Geiger; Pascal Beschart STV Seewen 1

Weitere Fotos gibt es in der Galerie