• Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV
  • Kantonal-Schwyzer Turnverband KSTV

KSTV Frühlingsmeisterschaften 2019

Am Samstag starteten rund 429 Geräteturnerinnen und –turner aus dem ganzen Kanton Schwyz Ihre Wettkampfsaison bei den jährlich stattfindenden KSTV Frühlingsmeisterschaften. Eine Rekordteilnehmerzahl welche viel Abwechslung zu bieten hatte.

Vielfältiges Turnprogramm

Der vom Damenturnverein Schwyz organisierte und durchgeführte Wettkampf begann am Samstagmorgen um 08.00 in der Kollegi Turnhalle in Schwyz. Auf Rund 3 verschiedenen Wettkampfplätzen durften die Kategorien 1-3 den ganzen Morgen ihr Können zeigen. Für einige Turnerinnen und Turner des K1 war dies der erste Geräteturnwettkampf, weshalb die die Nervosität vor allem bei Ihnen sehr hoch war. So sah man des Öfteren kleine Gedankenpausen in den Übungen, ob den wirklich schon alle Teile geturnt wurden. Natürlich meisterten die rund 104 Mädchen und Jungen dieser Kategorie Ihre Übungen wunderbar.

Auch in den höheren Kategorien waren in Hinblick auf das im Juni in Aarau stattfindende Eidgenössische Turnfest sehr viele Anmeldungen zu verzeichnen. So bot sich nach dem Mittag eine reine Knaben und Herren Abteilung, gefolgt von den weiblichen K5-K7 sowie der Kategorie Damen. Die Schwierigkeiten der sehr unterschiedlichen Übungen boten viel Spektakel für die anwesenden Zuschauer. Vorallem bei den Reckübungen der höheren Kategorien der Männer war die Spannung in der ganzen Halle zu spüren.

Ausserschwyzer wie immer sehr stark

Die Turnhochburg Ausserschwyz vermochte einmal mehr Ihre Dominanz zu zeigen und so machten die Vereine des äusseren Kantonteils das oberste Treppchen des Podests jeweils unter sich aus. Nur mit Jan Marty vom STV Einsiedeln durfte sich ein Innerschwyzer die Goldmedaille abholen. Er hatte sich im K4 der Turner von seiner besten Seite gezeigt und wurde dafür mit 46.85 Punkten belohnt.

Zwei Goldmedaillen vergeben wurden im K5 der Turnerinnen. Daniela Odermatt vom TV Siebnen und Sari Rickenbach vom TSV Galgenen erturnten jeweils eine Gesamtpunktzahl von 37.40 und durften sich den ersten Platz teilen. Nur 0.75 Punkte weniger erreichte Anja Rütti vom DTV Schwyz. Sie klassierte sich im 8. Schlussrang mit 36.65 Punkten.

Die Tageshöchstnote bei den Damen holten sich mit 9.80 Punkten am Boden Fiona Steinegger (K1), Dahina Goudiaby (K3) und Samira Jud (K6) und bei den Herren Steffen Geisel (Herren) mit 9.70 Punkten an den Ringen.

Auszug aus der Rangliste:

Mädchen: K1: 1.Fiona Steinegger (TSV Galgenen) 28.35 Ferner: 19. Olivia Büeler (Schwyz) 26.35, 43. Fiona Schalbetter (Schwyz) 25.70, 51. Sheila Büeler (Schwyz) 25.40, 65. Emilija Stojkovic (Schwyz) 24.60, 72. Mia Kündig (Schwyz) 24.30, 76. Sarina Betschart (Schwyz) 24.05, K2: 1.Yara Bernasconi (Siebnen) 38.05 Ferner: 7. Mia Sauser (Schwyz) 36.85, 15. Alena Pollini (Schwyz) 36.10, 27. Corina Kaufmann (Schwyz) 35.20, 34. Lola Vogler (Schwyz) 34.65, 47. Annemie Freitag (Schwyz) 33.80, 50. Jemina Widmer (Schwyz) 33.70, 61. Nina Betschart (Schwyz) 32.55, 67. Sophie Freitag (Schwyz) 31.90, 69. Seraina Betschart (Schwyz) 31.75, K3: 1.Aline Roos (Galgenen) 37.70, Ferner: 20. Alia Grätzer (Schwyz) 35.30, 28. Shirin Weibel (Schwyz) 34.80, 33. Cosma Meffert (Schwyz) 34.45, 39. Olivia Pollyn (Schwyz) 33.65, 48. Angelika Ott (Schwyz) 32.50, 63. Elodie Ettel (Schwyz) 30.65, 64. Gina Heinzer (Schwyz) 29.75 K4: 1. Kim Ronner (Siebnen) 37.30 Ferner: 23. Lina Beeler und Sara Rütti (beide Schwyz) 34.60, 38. Tanja Carletti (Schwyz) 32.80, 42. Fabienne Rüegg (Schwyz) 31.95, 46. Julia Betschart (Schwyz) 30.80 K5: 1. Daniela Odermatt (Siebnen) und Sari Rickenbach (Galgenen) 37.40, Ferner: 8. Anja Rütti (Schwyz) 36.65, 23. Angelina Fassbind (Schwyz) 34.80, 24. Seline Sauser (Schwyz) 34.65, 28. Flavia Brügger (Schwyz) 32.50, 29. Elina Ettel (Schwyz) 32.10, 32. Philomena Maeder (Schwyz) 31.00, 34. Estelle Ettel (Schwyz) 8.80, K6: 1. Samira Jud (Siebnen) 38.45 K7: 1.Salome Züger (Siebnen) 37.95 Damen: 1. Carla Meier (Siebnen) 37.30 Ferner: 7. Desirée Blumer (Schwyz) 28.40

Knaben: K1: 1. Daksh Patnaik (Galgenen) 37.25, K2: 1.Marvin Züger (Pfäffikon-Freienbach) 45.95 K3: 1.Marco Späni (Schindellegi) 45.30, K4: 1. Jan Marty (Einsiedeln) 45.15, K5: 1.Lukas Huber (Galgenen) 46.85, K6: 1.Simon Späni (Schindellegi) 46.05, K7: 1.Loris Laib (Wangen) 43.10, Herren: 1. Steffen Geisel (Siebnen) 45.15

Gesamtrangliste KSTV Frühlingsmeisterschaften 2019

 

Bild 1 bild2 getu
Bild 1 Bild 2

Bildlegenden:

Bild 1: Anja Rütti (K5, Schwyz) am Boden (Foto: Martin Heinzer)
Bild 2: Philipp Stocker (Herren:Einsiedeln) am Hochreck (Foto: Andy Scherrer)